Tag 1

Ihr könnt Infos an die Kinder oder an das Zeltlager, Bemerkungen, Lob und Tadel wie immer ins Gästebuch eintragen. Wir hängen alle Einträge an das Infoboard des Zeltlagers. Hier der Link zum Gästebuch.

Hier die Links zu den Bildern:
Tag I Tag II Tag III Tag IV Tag V Tag VI Tag VII Tag VIII Tag IX Gruppenbilder

Tag I

Wetter: 18° C bei sonnigem Wetter

 

Ahoi meine Kameraden! In diesem Jahr sticht das Kaperschiff der Zeltis endlich wieder in See. 

auch nach den Jahren, welche leider ohne Zeltlager stattfinden mussten, laufen die Vorbereitungen wieder auf Hochtouren. Endlich konnten wieder einige Betreuer vorfahren um für die Ankunft der übrigen Freibeuter Klar Schiff zu machen. 

die Kinder lichten um 13:00 Uhr in Brockdorf den Anker und laufen voraussichtlich gegen 17:00 im Heimathafen in Almke ein.

 

 

Noch ist der Zeltplatz leer. Das ändert sich im Laufe des Tages.

 

Die Planungen der Kombüse laufen auf Hochtouren. 

 

Die Matrosen haben den Mast mit der Beleuchtung aufgestellt 

…und auch die Bühne und die Musik bekommt den letzten Schliff.

Die Betreuer freuen sich auf die Kinder lang dauert es nicht mehr, dann geht es los!

 

 

 

 

 

 

 

Während die Kinder unterwegs nach Almke sind werden die letzten Vorbereitungen abgeschlossen. Der Kiosk ist befüllt und die Gepäckstücke liegen parat.

 

 

 

 

Dank des gut stehenden Windes erreichen die ersten Zeltis Almke schon um 16.30 Uhr und pilgern zum Zeltplatz.

 

 

Dort werden die Neuankömmlinge von einem Spalier der Betreuerinnen und Betreuer begrüßt.

 

Anschließend werden die Kinder von der Lagerleitung begrüßt…

…und in die Gruppen eingeteilt.

Anschießend wird das Gepäck geplündert…

 

 

 

 

 

…und das eigene Lager aufgeschlagen. 

 

 

 

Auch die Schlafmöglichkeiten werden vorbereitet.

 

 

 

 

Wer damit fertig ist, kann auch schonmal den Volleyballplatz erkunden oder den Kiosk besuchen.

Nach dem Abendessen wurden dann die neuen Betreuer vorgestellt. Wie üblich haben die Kinder sich dafür mit Wasserpistolen bewaffnet…

 

 

Dafür haben Bernd und Heiko die neuen auf die Bühne gebeten und für die kommenden Tage mit Hüten gekennzeichnet. Diese müssen die Neuen jeden Tag und überall tragen. Nicht jeder war von den anstehenden Prüfung begeistert…

 

 

 

 

Anschließend durften dann die Kinder den neuen Betreuerinnen und Betreuern zeigen, worauf sie sich in den nächsten Tagen einstellen können.